Jour Fixe #13: Hamburg lebt Kino! beim 25. Filmfest Hamburg

Foto: Copyright Hamburg lebt Kino!

Raoul Reinert (Cuckoo Clock Entertainment), Andrea Schütte (Tamtam Film), Susanne Davis (Head of Film Sales Support European Film Promotion),

Rike Steyer (Skalar Film), Moritz Hemminger (Director of Sales & Acquisitions ARRI Media International)

und Carlos Hertel (Director International Sales Bavaria Media)

Zum fünften Mal lud die Hamburger Produzent*inneninitiative Hamburg lebt Kino! Im Rahmen des Filmfestes Hamburg zum Branchentreff ins Festivalzelt ein. Beim Panel zum Thema Weltvertrieb: Film (noch nicht) fertig, was nun?! Von Hamburg in die Welt... waren mit Susanne Davis (Head of Film Sales Support European Film Promotion), Carlos Hertel (Director International Sales Bavaria Media GmbH) und Moritz Hemminger (Director of Sales & Acquisitions ARRI Media International) drei fachkundige und unterhaltsame Gäste der Einladung auf das Podium gefolgt. Die Veranstaltung wurde unterstützt von der Filmförderung Hamburg-Schleswig-Holstein (FFHSH) und der European Film Promotion (EFP).

 

Neben dieser Veranstaltung waren die Produktionsfirmen der Initiative mit ihren aktuellen Produktionen auf dem Filmfest vertreten: 

Drei Filme waren nominiert für den Hamburger Produzentenpreis für Europäische Kino-Koproduktionen: Teheran Tabu, Produzenten Frank Geiger & Mark Fencer, Little Dream Entertainment (in Farsi, dt.-öster. Koproduktion, auch nominiert für den Art Cinema Award); Letters for Amina, Co-Produktion Dirk Decker & Andrea Schütte, Tamtam Film (dt.-dänische Koproduktion); Der Schwan, Co-Produktion Verena Gräfe-Höft, Junafilm (dt.-isländische Koproduktion). Nominiert für Hamburger Produzentenpreis für Deutsche Fernsehproduktionen waren Tian – Das Geheimnis der Schmuckstraße, Drehbuch & Produktion Stefan Gieren, Fiction 2.0 (Nordlicht, NDR/FFHSH/nordmedia) und Dengler – Die schützende Hand, Produktion Raoul Reinert, Cuckoo Clock Entertainment in Zusammenarbeit mit Bavaria Fiction, Oliver Vogel, für ZDF). In der Sektion Vitrina (spanisch und port.-sprachiges Kino) lief Hunting Season (Co-Produktion Jonas Katzenstein, Maximilian Leo, Augenschein Filmproduktion, span.-port.-dt. Koproduktion).      

           

Beim Series Lab Hamburg vergab der NDR seinen Förderpreis Albatross an eine belgisch-deutsche Koproduktion vergeben: die Hamburger Koproduzentin Dorothe Beinemeier von Red Balloon Film freute sich mit Produzent Serge Bierset, Zodiak Belgium, über die mit 7.500 Euro dotierte Auszeichnung für ihren psychologischen Thriller "GR 5".

 


Kommentar schreiben

Kommentare: 0